Die beliebtesten Reiseziele

Der Frühling ist im Anmarsch, die Radsaison steht vor der Tür und die Messesaison haben wir fast beendet. Zeit um Résumé zu ziehen. Was waren eigentlich die gefragtesten Reiseziele in Europa als auch weltweit? Welche Rennradreisen sind besonders beliebt?  Und wohin zieht es unsere Gäste mit den Mountainbikes.

Mit unserem Messestand waren wir dieses Jahr auf der CMT in Stuttgart, auf der ADFC Radreisemesse  in Bonn und Frankfurt sowie als Heimspiel auf der ferienmesse CFT in Freiburg.

ADFC Radreisemesse Frankfurt

 

 

 

 

 

Nun wieder zurück an den Schreibtischen werten wir die Messen aus. Im Team waren wir uns einig, die Anfragen waren von Messe zu Messe unterschiedlich und dennoch konnten wir folgende Trends eindeutig bemerken:

Radreise Norwegen

Gefragt waren Ursprünglichkeit, atemberaubende Naturkulissen und Ausblicke. Kein Wunder, dass die Anfragen recht zielgerichtet nach Schottland und Norwegen richteten. Die Weite dieser Länder und auch die Vielfalt beeindruckt:  stroffe Küsten treffen hier auf  liebliche Täler. Auch uns hat während unserer Erkundungsreise vor wenigen Tagen die Landschaft Schottlands mal wieder komplett in den Bann gezogen.

 

Radreise Albanien

Aber nicht nur die Nordländer waren beliebt auch Albanien, als bisher weitgehend unbekanntes Reiseziel, wurde immer wieder angefragt. Verstärkt hat dies vielleicht zusätzlich auch der Aufdruck unseres Trikots.

 

Radreise Dominikanische Republik

Und obwohl auf den Messen verstärkt europäische Ziele nachgefragt wurden, stichen unter den Fernreisen zwei Reiseziele deutlich hervor:
Nachdem Kuba als Fernreiseziel derzeit überlaufen wird, schwenkt der Blick vieler Karibik-Liebhaber auf die naheliegende Dominikanische Republik. Wir sind überzeugt, dass diese nicht als Pauschalurlaubsziel abgetan werden sollte: Koloniale Architektur, Wasserfälle, Nebelwald und ein fruchtbares Hinterland machen die Insel neben seinen traumhaften Küsten und Stränden zu einem vielfältigen Urlaubsziel.

Neben den genannten Messen war Peter Bär auch auf der ITB in Berlin. Die Internationale Tourismusmesse gehört zu den führenden Tourismusmessen weltweit. Für uns bot sie die Möglichkeit unsere zahlreichen Partner, die mittlerweile weltweit beheimatet sind, zu treffen und uns zur Weiterentwicklung unserer Radreisen abzustimmen. Darüber hinaus nutzen wir die Messe natürlich auch zur Inspiration für neue Radreiseziele.

Spannend sind auch die technischen Entwicklungen, auch wenn wir diese teils nur wahrnehmen. Großes Thema waren so zum Beispiel virtual reality Brillen, die den Nutzer mit großen Sichtfeld, Displays, Senoren und Prozessoren in neue Räume und Welten eintauchen lassen. Solche Techologie lässt uns natürlich staunen. Aber das reale Reiseerlebnis können diese Brillen unserer Meinung nach nicht ersetzen: Dazu gehören Menschen, mit denen man sich austauschen und Erlebnisse teilen kann, Landschaften zum Anfassen und Gerüche zum Eintauchen.

Eine  Messe stehen nun noch vor uns: 
Am 16. April präsentieren wir unsere Radreisen im Rahmen des Radaktionstages der Stadt Ludwigsburg. Vertreten sind wir dort gemeinsam mit unserem Ausrüstungs-Partner naturzeit. Vielleicht sehen wir uns. Wir freuen uns Sie an unserem Messestand zu begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.